Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Amsterdam - Anreise mit dem Pkw/Bus

Über Amsterdam Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Anreise mit dem Pkw/Bus

Pannenhilfe

ANWB Wegenwacht (Tel: (088) 269 28 88).

Anfahrt

Schiphol liegt an der A4/E19, von wo aus das 18 km entfernte Stadtzentrum von Amsterdam leicht zu erreichen ist. Die A10/E25 ist die ringförmige Stadtumgehungsstraße von Amsterdam. Über die A2 gelangt man aus Amsterdam heraus nach Brüssel, diese trifft weiter südlich auf die A27 und schließlich auf die A16/E19 bei Breda, von wo man über die Grenze nach Antwerpen gelangt. Hannover erreicht man am besten über die E231, die sich mit der A2/E30 zusammenschließt und dann die A30/E30 bildet, auf der man in Richtung Osten weiterfährt. Frankfurt liegt südöstlich von Amsterdam. Die A2 verbindet Amsterdam mit Utrecht, von dort gelangt man auf der A12/E35 direkt durch Duisburg-Essen an Düsseldorf und Köln vorbei nach Frankfurt.

Aktueller Hinweis

Die Niederlande sind mit dem Rest Europas über ein hervorragendes Netz von Autobahnen verbunden. Mit grünen Schildern und einem "E" gekennzeichnete Strecken sind internationale Autobahnen, rote "A"-Routen kennzeichnen nationale Autobahnen und gelbe, mit dem Buchstaben "N" markierte Strecken sind unbedeutendere Landstraßen. Obwohl die Grenzformalitäten zwischen den Niederlanden, Deutschland und Belgien mittlerweile eingestellt wurden, sollten Fahrer — besonders auf kleineren Straßen — damit rechnen, von Zollbeamten angehalten und kontrolliert zu werden.

Die Geschwindigkeitsbegrenzung beträgt 120 km/h auf Autobahnen, 80 km/h auf größeren Straßen und 50 km/h in geschlossenen Ortschaften. Kinder unter 12 Jahren müssen auf der Rückbank Platz nehmen. Es besteht Anschnallpflicht für Sicherheitsgurte. Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Für ausländische Fahrer ist der nationale Führerschein des Herkunftslandes ausreichend. Die rosafarbenen EU-Führerscheine werden anerkannt. Anhänger und Wohnwagen sind ohne spezielle Unterlagen zugelassen. Die Mitnahme einer grünen Versicherungskarte ist empfehlenswert, jedoch nicht Pflicht. Ohne diese Versicherungskarte erhalten ausländische Fahrer, die eine Kfz-Versicherung in ihrem Herkunftsland abgeschlossen haben, lediglich den gesetzlich vorgeschriebenen, minimalen Versicherungsschutz in den Niederlanden; die grüne Versicherungskarte weitet den Versicherungsschutz auf den vom Versicherungsnehmer in seinem Heimatland erworbenen Leistungsumfang aus.

Die gelben Wagen der ANWB/Wegenwacht (Königlich Niederländischer Straßenwachtverein) (Tel: (070) 314 14 14), stehen auf größeren Straßen rund um die Uhr zur Verfügung, um Pannenhilfe zu leisten.

Fahrzeiten

Von Hannover — 4 Std.; von Frankfurt — 4 Std. 20; von Brüssel — 2 Std. 30.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda